RPA in Action: Ein Softwareroboter für schnellen Onboarding-Prozess

Situation vor Einführung der RPA-Lösung:

Onboarding-Prozesse sind in den meisten Unternehmen durch förmliche und kulturelle Eingliederungen neuer Mitarbeiter geprägt. Während sich die „Neuen“ in das Unternehmen und Team einfinden, laufen im Hintergrund standardisierte und wiederkehrende Prozesse ab. Diese Tätigkeiten bilden eine ideale Ausgangslage, um eine Prozessautomatisierung durch den Einsatz von RPA zu realisieren.


Umsetzung und Vorteile der RPA-Lösung:

Mithilfe eines Softwareroboters können Aktivitäten des Onboarding-Prozesses automatisiert und somit effizienter ausgeführt werden. Das nebenstehende Video veranschaulicht, wie im Rahmen einer RPA-Lösung ein Softwareroboter Stammdaten neuer Mitarbeiter in SAP einträgt, Arbeitsmittel beantragt und einen neuen Windows-Nutzer anlegt. Abschließend versendet der anwendungsübergreifend agierende Onboarding-Roboter eine E-Mail an die Personalabteilung, welche die ausgeführten Aktivitäten auflistet. Die realisierte Prozessautomatisierung steht der HR-Abteilung jederzeit zur Verfügung, führt zu einer Entlastung der Mitarbeiter und darüber hinaus zu einer Senkung der Fehlerquote.


Die Meinung von HR-Experten zur RPA-Lösung

„Größtenteils geht es im Onboarding-Prozess darum, die gleichen Daten in Masken aus unterschiedlichen Anwendungen einzugeben und standardisierte Teilprozesse, wie die Beantragung eines Computers oder Telefons, auszulösen. Diese Tätigkeiten nehmen in Summe viel Zeit in Anspruch. Dank des Einsatzes eines Software Bots ist dieser Prozess jetzt effizient und ressourcenschonend für das Unternehmen gestaltet worden.“

Zurück